Travel Diary: Visit Melbourne

7 Comments

Anfang des Jahres flog ich gemeinsam mit einer Freundin für ein verlängertes Wochenende nach
Melbourne. Bevor es mich nach Australien gezogen hat, habe ich lange überlegt, wo ich leben möchte.
Australien ist riesig, für mich war aber immer klar das es auf Sydney oder Melbourne hinauslaufen würde. Dem Bauchgefühl nach entschied ich mich schließlich für Sydney. Da Melbourne natürlich trotzdem auf meiner Travel-Liste stand, war klar das ich dort früher oder später sowieso mal
hinkommen würde.

Der Flug von Sydney nach Melbourne dauert nur knapp anderthalb Stunden. Damit eignet sich die zweitgrößte Stadt auf dem australischen Kontinent, wenn man sowieso schon hier ist, perfekt für ein verlängertes Wochenende. Kleiner Tipp: Achtet unbedingt darauf, dass ihr beim buchen den richtigen Flughafen (Tullamarine) auswählt. Wir haben blöderweise einfach sofort drauf los gebucht, weil die Flüge gerade günstig waren und sind schließlich in Avalon gelandet. Was genau 58 km vom City Center entfernt liegt und entweder ein ziemlich teurer Spaß wird, wenn man sich für ein Taxi entscheidet oder einfach nur ewig dauert, wenn man den Zug nimmt. Mit unserem Apartment hatten wir dann etwas mehr Glück. Die Lage war einfach perfekt, wir konnten fast alles fußläufig erreichen und der Rooftop-Whirlpool war definitiv ein extra benefit. Gebucht haben wir über Airbnb, es gibt in der Gegend aber auch viele schöne Hotels und Hostels in verschiedenen Preisklassen.

THURSDAY
Man war nicht in Melbourne, wenn man nicht die Hosier Lane entlanggeschlendert ist. Deswegen und auch weil die berühmte Graffiti Straße nur fünf Minuten von unserem Apartment entfernt lag, hat es uns gleich am ersten Tag dorthin verschlagen. Melbourne ist nicht nur berühmt für die vielen Graffitis, sondern auch für den Kaffee. Laut einiger Travel-Magazine soll es hier sogar den besten Kaffee der Welt geben. Haben wir natürlich getestet. Mit einem Market Lane Coffee to go schlenderten wir durch die Stadt. Zugegeben, mit dem Flat White den ich bestellte kann ich den Kaffeegeschmack wahrscheinlich nicht wirklich beurteilen aber einen großartigen Unterschied zu anderen Coffee Shops habe ich ehrlicherweise nicht geschmeckt. Ein absolutes Must Do auf meiner Liste war der Brighton Beach. Die bunten Badehäuschen hat wohl fast jeder, der einen Instagram- oder Pinterest-Account besitzt schon einmal gesehen. Und die Aufmerksamkeit die dem kleinen Strand online geschenkt wird ist absolut berechtigt. Wir hatten unglaublich Glück mit dem Wetter und haben intuitiv den perfekten Tag für den Strandbesuch gewählt. 24 Stunden später hat sich Melbourne nämlich von seiner grauen und
regnerischen Seite gezeigt.

FRIDAY
Gestartet haben wir den Tag mit dem wohl besten Frühstück was ich bisher in Australien gegessen habe. Wenn ihr in Melbourne seid und euer Herz genauso sehr für Frühstück schlägt wie unseres,
solltet ihr dem Top Paddock in Richmond auf jeden Fall einen Besuch abstatten. Wer mit den vielen vielversprechenden Gerichten auf der Karte überfordert ist, dem kann ich das Porridge nur empfehlen. Wie bereits erwähnt hatten wir dann das Vergnügen mit einem eher regnerischen Tag. Wir
entschieden uns für einen Besuch des Eureka Skydecks um uns die Stadt einmal von oben anzuschauen.
Anschließend setzten wir uns in die Tram Linie 35. Die Bahn ist als Sightseeing-Linie bekannt und sogar kostenlos. Weil sich das Wetter danach immer noch gebessert hatte, entschieden wir uns den Rest des Tages in dem Rooftop-Whirlpool unseres Apartments zu verbringen. Auch von hier hatten wir einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt.

SATURDAY
Unser letzter Tag startete ziemlich früh. Um 6:00 Uhr um genau zu sein. Wenn man schon einmal in Melbourne ist darf die Great Ocean Road Tour natürlich nicht fehlen. Wir entschieden uns das Ganze mit einem Tour Guide zu machen und so wurden wir bereits um 6:45 abgeholt. Wir stoppten am
Memorial Arch, entdeckten Koalas am Kennett River und schlenderten durch den Maits Rest Rainforest. Das Highlight waren allerdings die 12 Apostel. Klingt klischeehaft aber irgendwie wollen mir nicht die richtigen Worte einfallen um diesen Ort zu beschreiben. Es war einfach unglaublich beeindruckend und so viel schöner als es Bilder einfangen können. Würde ich die Great Ocean Road noch einmal
machen, würde ich mich allerdings gegen einen Tour Guide entscheiden, ein Auto mieten und die Gegend einfach auf eigene Faust erkunden. Denn ich persönlich hätte einige Stopps ausgelassen und an wieder anderen hätte ich einfach gerne mehr Zeit verbracht.

Ob ich es nun bereue mich für Sydney entschieden zu haben? Überhaupt nicht!
Melbourne ist eine tolle Stadt und ich werde sicherlich noch einmal wiederkommen, weil es einfach noch so viel mehr zu entdecken gibt aber Sydney ist für mich inzwischen einfach irgendwie Zuhause geworden. Davon abgesehen sind es meiner Meinung nach zwei Städte die man gar nicht miteinander vergleichen kann.

7 Comments
  • Sammy

    Antworten

    Fliege im Sommer auch nach Australien und Melbourne steht mit Sydney ganz oben auf der Liste 😍 Danke für die tollen Tipps!

    Freue mich schon auf deine nächsten Einträge!!

    Liebe Grüße, Sammy

  • Joleena

    Antworten

    Ach wie schön das aussieht! Richtig lust zum reisen bekommt man da. Australien würde ich mir auch wirklich gerne mal anschauen. Liebst, Joleena

  • Melia Beli

    Antworten

    Ich hatte Australien bislang noch gar nicht auf meinem Radar als Reiseziel, aber ich muss schon sagen, dass du mir Melbourne echt schmackhaft gemacht hast! So schnell werde ich sicher nicht dort hinkommen, aber die Tipps werde ich mir merken – merci dafür!

    Allerliebst
    Melina
    http://www.meliabeli.de

  • Nicole

    Antworten

    Wunderschöner Beitrag! Ich war damals neben Great Ocean Road noch auf den Philip Islands zum Pinguin anschauen – auch sehr empfehlenswert ☺️

    Ach wie sehr ich Australien vermisse!

    Liebe Grüße

    Nicky von http://www.coconutedbynicky.wordpress.com

  • Lara

    Antworten

    Ach das weckt die Reiselust! Ich war vor vier Jahren in Australien leider nur an der Südküste. Ich muss unbedingt wiederkommen!

  • Linda

    Antworten

    WOW! Am liebsten würde ich sofort in den Flieger steigen…zum glück ist es bald soweit und ich kann die super Tipps von dir in Melbourne ausprobieren! Vielen lieben Dank für die wirklich hilfreichen Infos. Freue mich schon rießig auf deine nächsen Einträge!

  • Swisstwins

    Antworten

    Ich war noch nie in Australien. Aber jetzt würd ich so gerne gleich in den Flieger steigen.
    Dein Post ist wirklich toll.
    Liebe Grüsse
    http://www.swisstwins.ch/

Leave a Comment